Richter Naturfotografie

Neuigkeiten

Die Welt aus der Vogelperspektive

OBEN - in der Luft: Multikopter oder auch Drohnen genannt sind durch unsachgemäße Nutzung in Verruf geraten. Setzt man die Technik unter Beachtung der gesetzlichen Vorschriften UND vor allem vernünftig sowie rücksichtvoll ein, ergeben sich faszinierende Blicke aus der Vogelperspektive, welche die Schönheit der wenigen noch intakten Landschaften zeigt. In regelmäßigen Abständen folgen unter der Rubrik Landschaften neue Aufnahmen aus meiner Heimat.
Unten - am Bach: Die Biberfamilie hat mir auch dieses Jahr wieder viele Einblicke erlaubt und neue Szenen sind auf dem Kamerachip gelandet. Dabei konnte ich neue Ideen umsetzen. Die Ergebnisse werden nach und nach in der Rubrik akualisiert.
Viel Spaß beim Betrachten neuer Aufnahmen in der Rubrik Galerie Säugetiere und danke für die Aufmerksamkeit!

Viele Grüße aus Grimma
Oliver und Uta Richter

Norwegen 2016 - ein Sommermärchen

Nachdem wir 2015 das erste Mal mit Zelt, Rucksack und Auto diverse NP Norwegens erkundeten, war der Wunsch groß, auch dieses Jahr wieder in den weiten und stillen Schönheiten der Nationalparks Dovre, Dovre-Sunndalsfjella, Rondane, Jotunheimen und Breheimen zu wandern. Durch die recht frühe Reisezeit blühte es kräftig im alpinen Steingarten und viele Vögel versorgten ihren Nachwuchs.

Viel Spaß beim Betrachten neuer Aufnahmen in der Rubrik Galerie Vögel, Galerie Landschaften sowie Galerie Pflanzen und Pilze.
Danke für die Aufmerksamkeit!

Viele Grüße aus Grimma
Oliver und Uta Richter

Die Wachtelkönige sind da

Seit Mitte Mai rufen drei Wachtelkönige auf den heimischen Wiesen. Zwei Exemplare knarren nun nicht mehr, was auf eine evtl. Brut hoffen lässt, da die Männchen ab Legebeginn verstummen. Ein Nachweis wird wohl ausbleiben, da sich der Wiesenknarrer bevorzugt im Schutz des hohen, im Idealfall am Boden aufgelockerten Grases aufhält. Eine Abwanderung bzw. natürliche Feinde können ebenfalls Gründe für ein Verstummen sein.

Fortsetzung folgt!

Viel Spaß beim Betrachten neuer Aufnahmen in der Rubrik Galerie Vögel und danke für die Aufmerksamkeit!

Viele Grüße aus Grimma
Oliver Richter

Frühlingsneuigkeiten

Bereits zum dritten Mal waren wir Anfang April in Waren zu den Norddeutschen Naturfototagen. Neben vielen interessanten und inspirierenden Vorträgen sind es Gespräche mit Gleichgesinnten, die das sympathische Treffen so reizvoll machen. Ein Fotowettbewerb wird ebenfalls durchgeführt. 2015 konnte ich in Waren mit der Aufnahme von 5 Paaren der Federlibelle den Kategoriesieg "Andere Tiere" belegen, die auch beim Spanischen Fotowettbewerb gewann und beim Italienischen Wettbewerb OASIS eine lobende Erwähnung erhielt. Diesmal klappte es in Waren mit den oben gezeigten Aufnahmen: 2 Kategoriesiege sowie ein 5. und 6. Platz bedeuteten am Ende den Gesamtsieg. Vielen Dank an die Jury, das Publikum, AC-Foto, Berlebach und König-Photobags für die Präsente.
Fotografisch war ich auch aktiv und konnte neue Wunschaufnahmen der Birkhahnbalz sowie der Feuersalamander in frühlingshafter Umgebung realisieren.

Einen wunderschönen Frühling wünschen
Oli und Uta Richter

Gefiederte Baumeister - Die Beutelmeisen

Die Beutelmeisen sind derzeit wieder am Bauen ihrer Kunstwerke, anders kann man die emsig geflochtenen Nester nicht nennen. Unermüdlich sammelt das Männchen Samenwolle von Weiden und Pappeln und verfilzt diese zu einem Henkelnest, welches über dem Wasser hängt. Das Weibchen kümmert sich nach erfolgreicher Werbung durch das Männchen und Annahme des Nestes um den Eingang und den Innenausbau. Später folgt dann die Eiablage.
Nach 16-18 Tagen Nestlingszeit sind die jungen Beutelmeisen ausgeflogen. In den ersten Tagen wurden sie vom Weibchen gefüttert und entwickelten sich dadurch prächtig.
Doch: Eine Woche nach dem Ausfliegen kehren sie immer noch an das kunstvoll gefertigte Nest zurück und übernachten so in Sicherheit. Ich war sehr erstaunt, dass die agilen jungen Beutelmeisen auch nach so langer Zeit der Selbstständigkeit das warme und sichere Nest aufsuchen. Am 11.06.2015 gegen 20.30 Uhr kletterten 4 Jungvögel wieder zurück ins Nest und übernachten in diesem. Nach mittlerweile 11 Tagen kehren sogar 6 juvenile Beutelmeisen an Nest zurück, beobachtet an 3 aufeinanderfolgenden Tagen.

Viel Spaß beim Betrachten neuer Aufnahmen in der Rubrik Galerie Vögel und danke für die Aufmerksamkeit!

Viele Grüße aus Grimma
Oliver Richter

Der Kampf der schwarzen Hähne

Die Birkhahnbalz sorgt nicht nur bei den Gefiederten für heftigen Puls und Adrenalinschübe, auch der Naturfreund schaut dem Spektakel gebannt zu. Es geht bei der Ermittlung des stärksten Hahnes mitunter sehr heftig zu, so dass im Morgengrauen schon mal die Federn fliegen. Die Hähne versuchen dabei, sich u.a. in die Rosen zu beißen. Diese unbefiederten, aus Stiften und Warzen bestehenden roten Flecken über dem Auge schwellen zur Balz stark an.

Viel Spaß beim Betrachten neuer Aufnahmen in der Rubrike "Vögel" und danke für die Aufmerksamkeit!

Viele Grüße aus Grimma
Oliver Richter

Faszination Nordlicht

Nach langer Planung und noch größerer Vorfreude konnten wir es erleben:
Elektrisch geladene Teilchen des Sonnenwinds treffen auf Sauerstoff- und Stickstoffatome in den oberen Schichten der Erdatmosphäre. Das Resultat sind vielfältige Formationen am Himmel, die je nach Sonnenaktivität grün oder rötlich leuchten, dabei tanzen, am Himmel entlang ziehen und einen zum Staunen bringen. Gemeinsam mit Röslers, Greiners und Andreas Richter verbrachten wir 10 erlebnisreiche Tage in der atemberaubend schönen Winterlandschaft Nord-Norwegens.
Aufnahmen unserer Winterreise sind in der Galerie Landschaften zu sehen.

Vielen Dank für Ihr Interesse
Oliver und Uta Richter

Seeadler hautnah

In der Nacht vom 22.01. zum 23.01.16 schneite es kräftig. Doch bereits am Morgen drehten die Temperaturen ins Plus und Regen sorgte für glatte Straßen. Glücklicherweise blieb das vorhergesagte Blitzeis aus und einem Ansitz im Versteck stand nichts im Wege. Und, was soll ich sagen: Ein adulter Seeadler, der gerade auf Gänsejagd war, landete in der Nähe des Verstecks, sicherte und lief dann immer näher auf mich zu. Plötzlich stand er vor mir, in all seiner Stärke und Schönheit - ein besonderer Moment.
Neue Aufnahmen sind in der Galerie Vögel zu sehen.

Vielen Dank für Ihre Aufmerksamkeit und Grüße aus Grimma
Oliver Richter

Jahreswende in der Schweiz

Wir folgten der Einladung von Birgit und Kai Rösler und verbachten den Jahreswechsel in Bern. Gemeinsam mit Röslers, Kählerts und Prönneckes genossen wir die Schweizer Bergwelt, erfreuten uns an waghalsigen Flugmanövern der Alpendohlen und hielten nach den Bartgeiern Ausschau. Wanderungen im Simmental und entlang der malerischen Sense rundeten die Reise ab. Es waren sehr schöne Tage in der Schweiz und der Dank gilt unseren Gastgebern Birgit und Kai.

Neue Aufnahmen sind in der Galerie Landschaften und Galerie Vögel zu sehen.

Viele Grüße aus Grimma
Oliver Richter

Winter 2015 - 2016

Der Winter 2015/ 2016 lässt wieder auf sich warten, insofern gibt es aktuell keine News, aber dafür um so herzlicher Neujahrsgrüße an alle Freunde, Bekannte und Besucher meiner Webseite.
Ein gesundes neues Jahr und alles Gute für 2016!

Viele Grüße aus Grimma
Oliver Richter

Herbstzeit

Im Oktober verbrachten wir gemeinsam mit Freunden eine Woche auf dem Darß. Neue Aufnahmen der Buchenschleimlüblinge sind in der Galerie Pflanzen & Pilze zu sehen.

Viele Grüße
Oliver Richter

Unterwegs in Norwegen

Drei ereignisreiche Wochen in Norwegen liegen hinter uns. Mit Zelt und Rucksack erlebten wir die Schönheit der Nationalparks Rondane und Dovrefjell, hatten aufregende Erlebnisse mit Moschusochsen und genossen einfach die Stille.

Neue Aufnahmen unseres Sommerurlaubs im Land der Trolle sind in der Galerie Landschaften, Galerie Säugetiere und Galerie Vögel zu sehen.

Viele Grüße aus Grimma
Oliver Richter

Die Biberfamilie im Muldental

Es war das bisher intensivste Jahr bei Familie Biber, die 2015 vier Junge hat. Die Familie ist besonders verbunden: Liebevoll kümmern sich die beiden Alten um den Nachwuchs. Nach unzähligen Stunden vor Ort gelangen neue Fotos und Videos, die neben Nahrungsaufnahme, Fellpflege auch die Zuneigung untereinander zeigen.
Neue Aufnahmen aus dem Leben der größten einheimischen Nager sind in der Galerie Säugetiere zu sehen.

Vielen Dank für Ihr Interesse
Oliver Richter

Der Kuckuck ist los!

Ohne den Tipp des sehr netten Naturfreundes und Kuckucksexperten Michael Krawetzke wären die Aufnahmen nie entstanden. Riesendank an Michael für das Vertrauen, die lehrreichen Telefonate und interessanten Mails. Nach 17-18 Tagen verließ der kleine und doch große Kuckuck am 11.07.2015 mit einem beherzten Sprung das Nest der Teichrohrsänger, dessen Junge vorher im Eistadium oder nackt und blind vom Kuckuck aus dem Nest befördert wurden. Er wird nun noch für 2-3 Wochen von den Wirtsvögeln gefüttert. Nach vielen Stunden vor Ort konnte ich erleben, wie aufopferungsvoll die Rohrsänger den nimmersatten Kuckuck mit Insekten versorgten. Der Wachstumsschub war enorm und schon bald hatte der Kuckuck seine Versorger in Größe und Statur überholt. Beim Füttern mit Libellen, Faltern, Schwebfliegen, Raupen, Mücken u.ä. verschwanden Schnabel bzw. die Hälfte des Kopfes der Wirtseltern im leuchtend orangefarbenen Schnabel des Jungkuckucks. Es waren eindrucksvolle Momente, von denen ich einige Szenen bildlich festhalten konnte.

Update: Eine Woche nach dem Ausfliegen des Jungkuckucks geht es diesem hervorragend. Gut. dass der clevere Kuckuck so emsige und umtriebige Wirtseltern hat. Die Teichrohrsänger füttert ihn nach wie vor in hoher Folge.
Hier gibt es bewegte Bilder vom Kuckuck und Teichrohrsänger
Viel Spaß beim Betrachten neuer Aufnahmen in der Rubrik Galerie Vögel und danke für die Aufmerksamkeit!

Viele Grüße aus Grimma
Oliver Richter

Die Löffler zu Gast in Sachsen

Gerald Marz entdeckte Ende Mai 2 Löffler im heimischen Teichgebiet und informierte mich freundlicherweise. Im ersten Morgenlicht könnte ich die beiden seltenen Gäste fotografieren. In Deutschland brüten die Vertreter aus der Familie der Ibisse und Löffler auf den Inseln im Norden. Das kurze Intermezzo der beiden Löffelreiher war ein besonderes Erlebnis.

Viel Spaß beim Betrachten neuer Aufnahmen in der Rubrik Galerie Vögel und danke für die Aufmerksamkeit!

Viele Grüße aus Grimma
Oliver Richter

Auch im Winter gibt es Proteine

Bartmeisen fressen im Winter nicht nur Schilfsamen, wie ein paar aktuelle Aufnahmen aus dem sächsischen Tiefland belegen. Schmilzt das Eis, kommen die Schilfbewohner gut an im Schlamm oder Wasser lebende Wirbellose heran. Diese halten dann länger vor als die spärliche Pflanzenkost.
Neue Aufnahmen sind in der Rubrik Galerie Vögel zu sehen.

Purpurreiher in Sachsen

Mein Freund Andreas Richter entdeckte den Purpurreiher an einem Sonntag, worauf an fünf Tagen Ansitze erfolgten, ohne ihn vor die Linse zu bekommen. Andreas sah den Durchzügler dann genau eine Woche später noch einmal - es war wieder ein Sonntag! Am Montag darauf zeigte sich der seltene Gast dann auch für mich vor dem Tarnversteck - der Puls war am Anschlag und die Freude riesengroß.

In der Rubrik Galerie Vögel sind die ersten Aufnahmen zu sehen - auf Ihren Besuch freue ich mich wie immer und sende viele Grüße aus Grimma!

Oliver Richter

Schwarzspechte im Muldental

Schwarzspechte bei der Aufzucht der Jungen zu verfolgen war schon immer ein Traum. Nun passten die Bedingungen: relativ lichter Buchenbestand (ISO 2500 waren trotzdem Pflicht) und eine Bruthöhle, die aus fotografischer Sicht nicht allzu steil lag. Unermüdlich schafften die Altvögel Futter herbei. Am 14.05.2014 flog der erste Jungvogel - ohne große Vorankündigung - aus, begleitet von der Mutter. Das Schwesterchen sitzt noch in der Höhle und wird vom Vater gefüttert. Links sieht man das Männchen (große rotte Kopfplatte mit weiblichem Jungvogel, darunter ist ihr kleiner Bruder zu sehen. Links füttert das Weibchen das junge Schwarzspecht-Männchen. Der Familienverband teilt sich auf und beide Elternteile führen die Jungvögel für ca. 4 Wochen.
Hier gibt es zwei kleine Dokuvideos, welche die Fütterung und Kommunikation zwischen Jung und Alt verdeutlichen.
Wünschen wir den kleinen Schwarzspechten alles Gute in den Wäldern des Muldentals.

Viel Spaß beim Betrachten der Kategorien Galerie Vögel

Viele Grüße
Oliver Richter

Lesvos 2014

10 Tage waren Uta und ich auf der drittgrößten Insel Griechenland. Lesbos oder Lesvos steht im Mittelpunkt der Zugroute vieler Vogelarten. Arten wie Schwarzstorch, Seiden- , Nacht-, Silber und Ralleneiher, Steinkauz, Säbelschnäbler, Stelzenläufer, Grauortolan, Spornammer, Seidensänger, Weißbartgrasmücke, Limikolen und und und konnten wir beobachten und fotografieren. Die Blaue Orientjungfer sowie einige Reptilien sahen wir ebenfalls in der aufregenden, voller Beobachtungen geprägten und leider viel zu kurzen Zeit. Die Insel wird mit Sicherheit wieder besucht - es gibt noch viel zu entdecken.

Viel Spaß beim Betrachten der Kategorien Vögel, Pflanzen und Libellen. Erste Aufnahmen sind bearbeitet, weiter folgen.

Viele Grüße
Oli und Uta Richter

Wendehälse im Muldental 2011-2014

Muldental

Am 18.04.2011 hörte ich die Wendehälse in der Nähe von Grimma zum ersten Mal rufen. Einen Tag nach Pfingsten, am 14.06.2011 begannen die Altvögel dann regelmäßig zu füttern. Bei 20-22 Tagen Nestlingszeit müsste die Kalenderwoche 27 die Woche des
Ausfliegens sein - und siehe da: Heute schauten die Kleinen zum ersten Mal aus der Röhre und bettelten lauthals. In wenigen Tagen verlassen sie die Röhre und werden dann noch für 14 Tage durch die Eltern betreut.
Alles Gute im Leben, ihr kleinen Wendehälse!
Auch 2012 waren die Tarnspechte im Revier und sorgten erfolgreich für Nachwuchs.
Nun schreiben wir das Jahr 2013, in dem das Wetter gerade zur Brutzeit verrückt spielte. Dennoch haben es die Ameisenspezialisten geschafft - junge Wendehälse betteln zur Zeit im Gelände und werden von den Eltern betreut.
Ein Exemplar ist mir seit 12.04.13 besonders ans Herz gewachsen und ließ Aufnahmen beim Fressen zu.
Ein kleines Video Wendehals bei der Nahrungsaufnahme veranschaulicht, wie der Wendehals seine Leibspeise: Weg- und Wiesenameisen aufnimmt.

Seit dem 09.04.2014 sind wieder 4 Wendehälse im Revier, von denen ich 2 fotografieren konnte. Drücken wir ihnen die Daumen, dass sie für reichlich Nachwuchs sorgen.

Auf Ihren Besuch freue ich mich wie immer und sende Grüße aus Grimma!

Oliver Richter

Unter Geiern

Dank Jörg Stemmlers hervorragender Reiseorganisation konnten wir in einer netten Truppe Bart-, Gänse- und Mönchsgeier (v.l.) fotografieren. Es waren 4 intensive Tage, die unvergessen bleiben. Die Gastfreundschaft der Spanier und die leckere katalanische Küche sowie die grandiose Bergkulisse der Pyrenäen rundeten die Reise ab.

Die Rubrik Galerie Vögel wird in den nächsten Tagen aktualisiert - auf Ihren Besuch freue ich mich wie immer und sende Grüße aus Grimma!

Oliver Richter

Bartmeise und Rohrdommel

Die milden Tage zwischen den Jahren ließen so gar keine Winterstimmung aufkommen. Die Zeit wurde mit Beobachtungen und Vorbereitungen genutzt. Die Verstecke sind nun wieder auf Vordermann, so dass neue Aufnahmen aus der Heimat auf dem Chip landeten. Bartmeisen (links das Männchen mit der an einen Bart erinnernden Gesichtszeichnung) und eine Rohrdommel sind vor der Haustür zu beobachten, so dass ein Klick in die Rubrik Galerie Vögel lohnt.

Auf Ihren Besuch freue ich mich wie immer und sende Grüße aus Grimma!

Oliver Richter

Unter Rallen

Seit Ende Juli bin ich fast jede freie Minute in einem Versteck, welches seit Jahren in einem Schilfgebiet steht und dort bestens von der Tierwelt akzeptiert wird. Gerald Marz und Andreas Richter bauten das Tarnversteck, welches regelmäßig genutzt wird und Fotografieren ohne Störungen ermöglicht. Verhaltensweisen wie Jagd, Revierabgrenzung, Putzen des Gefieders sind so sehr gut zu fotografieren. Neben dem Kleinen Sumpfhuhn sind auch Tüpfelsumpfhuhn und Wasserrallen zu beobachten. (kleines Vorschaubild v.l.) Aber auch viele kleine Zwergtaucher sind vor Ort und gedeihen prächtig.
In der Rubrik Galerie Vögel oder durch Eingabe des Begriffes "Rallen" im Feld Bildsuche sind erste Aufnahmen zu sehen - weitere Szenen folgen.

Auf Ihren Besuch freue ich mich wie immer und sende Grüße aus Grimma!

Oliver Richter

Birkhahn, Sperlingskauz und Wachtelkönig

Die Monate April und Mai waren sehr aufregend! Neben der erstmals hautnah erlebten Birkhahnbalz waren die Begegnungen mit der kleinsten einheimischen Eule, dem Sperlingskauz sowie dem laut und markant rufenden Wachtelkönig sehr einprägsam und beeindruckend.
Die Galerie Vögel wird nach und nach aktualisiert.

Viel Spaß beim Betrachten und danke für die Aufmerksamkeit!
Oliver Richter

Die Große Rohrdommel

Die Große Rohrdommel ist ein Meister der Tarnung und lebt die größte Zeit verborgen in ausgedehnten Schilfbeständen. Die dumpfen Rufe des Männchens erinnern an die von Rindern - deshalb wird der Vertreter aus der Familie der Reiher auch "Moorochse" genannt. Oft habe ich sie bei Exkursionen vor allem in Sachsen-Anhalt gehört, aber nie gesehen. In einigen Gebieten Europas gibt es die Möglichkeit, die geschickten Amphibienjäger sehr nah zu erleben.

Viel Spaß beim Betrachten und danke für die Aufmerksamkeit!
Oliver Richter

Seeadler hautnah

Dank Christoph Sieradzki konnte ich in Polen 3 Tage Seeadler hautnah erleben. Gemeinsam mit Andreas Richter und Stephan fotografierten wir die majestätischen Vögel in vielen Situationen. Auch das Wetter spielte mit - leichter Schneefall und eine dezent durch Wolkendecke blinzelnde Sonne verhalfen zu feinem Winterlicht. Unvergessen werden die Eindrücke bleiben. Die Galerie Vögel wird nach und nach aktualisiert. Viel Spaß beim Betrachten und danke für die Aufmerksamkeit!
Oliver Richter

Der Vogel des Jahres 2013

Die Bekassine wurde vom NABU und LBV zum Vogel des Jahres 2013 gewählt. Im September 2012 sind einige Aufnahmen der "Himmelsziege" in Sachsen entstanden.

Allen Besucher meiner Webseite wünsche ich viel Erfolg im neuen Jahr und vor allem Gesundheit!

Viele Grüße
Oliver Richter

Die Balz der Haubentaucher

Die zur Familie der Lappentaucher gehörenden Haubentaucher konnte ich während der Balz mit dem Schwimmversteck fotografieren. Viele Stunden im Wasser bescherten mir unvergessliche Erlebnisse von einer der wohl spektakulärsten Hochzeit hier brütender Wasservögel. Die Krönung der Balz stellt der Pinguintanz dar, bei dem sich beide Partner für 3-5 Sekunden paddelnd und aufrecht im Wasser stehend Nistmaterial zeigen und so ihre Zuneigung bzw. Brutbereitschaft bekunden.Sicher folgt eine Fortsetzung aus dem Leben der Haubentaucher.

In der Rubrik Vögel gibt es aktuelle Aufnahmen - viel Spaß beim Betrachten und danke für die Aufmerksamkeit!

Oliver Richter

Bulgarien/ Griechenland 2012

Für eine Woche ging es nach Griechenland und Bulgarien, um unter perfekter und sehr netter Führung durch Emil Enchev Krauskopfpelikane und Steinadler zu fotografieren. Kolkraben, Lerchen und Hänflinge im Schneesturm sowie Gänsegeier konnten wir ebenfalls beobachten und fotografieren. Die Horizonterweiterung und der Gedankenaustausch mit Emil, Erich Greiner und Kai Rösler und waren eine echte Bereicherung. Bulgarien ist mit Sicherheit eine weitere Reise wert...

In der Kategorie Vögel finden Sie nach und nach aktuelle Aufnahmen - viel Spaß beim Betrachten.

Viele Grüße und Danke für die Aufmerksamkeit
Oliver Richter